The best is yet to come

Gestern noch friedlich in meiner Werkstatt gesessen, fotografiert, bearbeitet, kam wie es eben immer ist, die Lust auf Kaffee. Nicht irgendein Kaffee – nein, das wäre zu langweilig – es muss schon ein Cappuccino sein. Mit selbstgemachtem Milchschaum… MacBook zuklappt, in die Küche gehuscht, Milch aufgesetzt und Espresso aufgebrüht. Voller Elan (den hatte ich schon lange lange nicht mehr) bin ich zurück in meine Werkstatt, in der Erwartung meinen Posts beim hochladen zuzusehen und gemütlich einen Cappuccino zu schlürfen. Und manchmal hat mein MacBook das eben, dass er länger braucht zum Starten. Ist halt ein muffeliger Geselle!…

Um das Ganze abzukürzen: Das Ding geht gar nicht mehr, da dreht sich nur noch ein Rädchen, aber sonst macht er keinerlei Anstalten mich wenigstens soweit zu lassen, dass ich meine Daten sichern könnte! Alles weg – wirklich alles. Die frisch gemachten Fotos habe ich natürlich sofort gelöscht von der Speicherkarte, immerhin waren sie schon fertig bearbeitet.

Ihr könnt euch sicher vorstellen wie sauer ich war, erleichtert dass er nach der Bachelorarbeit abgeschmiert ist, aber dennoch sauer wegen dieser sündhaft teuren Anschaffung, die beschließt kurz nach Ablauf der Garantie nicht mehr funktionieren zu wollen!

… Es kann nur besser werden. Deshalb habe ich heute geschwind einen motivierenden Hintergrund gebastelt, um mich nicht ganz arg darüber zu ärgern. Vielleicht macht er euch auch ein bisschen Mut, falls bei euch grad auch alles drunter und drüber geht :)

Drückt mir die Daumen, vielleicht lässt sich morgen noch etwas von der Speicherkarte wieder herstellen damit ihr meine tolle Werkstatt und den Grund warum ich wieder richtig Lust habe bald mit mir teilen könnt!